PROJEKT RESGATE

Wie wir helfen

Projekt Resgate hilft Menschen, die Opfer von Menschenhandel, sexueller oder wirtschaftlicher Ausbeutung sind. Projekt Resgate hilft bei der Rückreise und Reintegration in ihr Heimatland.

Was wir dir anbieten

Befristete Notunterkunft für Menschen in Ausbeutungssituationen, medizinische und psychologische Betreuung, rechtliche Beratung und Unterstützung bei bürokratischen Abläufen für eine Heimreise.

Finde nach Hause!

Projekt Resgate hat zusammen mit Partnerorganisationen ein Netzwerk für Nothilfe in verschiedenen Ländern.

Menschenhandel ist eine Realität

Projekt Resgate wurde 2006 in Zürich (Schweiz) gegründet um brasilianische
Frauen welche sexuelle, emotionale und körperliche Ausbeutung in der
Schweiz erlebt haben zu retten.

Partners Testimonials

 

Caritas International Belgium

In den letzten 10 Jahren haben wir (Caritas International Belgien) mit Projekt Resgate im Bereich der freiwilligen Rückkehr und Wiedereingliederung in Brasilien zusammengearbeitet. Die Dienstleistungen der Sozialarbeiter von Projekt Resgate sind von immensem Wert, da sie mit Herz eine menschenfreundliche Unterstützung bieten für Brasilianer und Brasilianerinnen, die nach einem problematischen Auslandsaufenthalt in ihr Heimatland zurückkehren. Neben diesen sozialen Qualitäten ist Projekt Resgate aufgrund seiner Professionalität unser bevorzugter Partner in Brasilien.
Jolien Visscher

International Organization for Migration

Eine der Hauptpartnerorganisationen für die Rückkehr- und Wiedereingliederungsarbeit von Projekt Resgate war IOM Brasilien in den letzten Jahren. Die Organisation ist eine der am besten qualifizierten und erfahrensten, die sich mit Rückkehrern (insbesondere Opfer von Menschenhandel) befasst. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit ist im Bundesstaat Goiás. Zurückgekehrte geben uns mehrheitlich sehr positive Rückmeldungen über die Arbeit der Organisation. Wir hoffen deshalb, diese Partnerschaft weiter ausbauen zu können. Denn die Themen Migration und Reintegration ins Heimatland bekommen stetig mehr Aufmerksamkeit.

Guilherme Otero

Service Social International

Ich arbeite seit Jahren mit Projekt Resgate zusammen und ich erlebe wie sie mit grossem Einsatz schutzbedürftige Menschen bei der Rückkehr und Wiedereingliederung in ihr Heimatland unterstützen. Ihr grosses Netzwerk erstreckt sich über ganz Brasilien, was für ein so weitläufiges Land wie Brasilien sehr bemerkenswert ist und für eine gute Hilfeleistung sehr wichtig. Denn für eine erfolgreiche Wiedereingliederung ist die örtliche Nähe ein essenzieller Faktor.

Michèle Demierre

Es gibt einen Weg aus der sexuellen Ausbeutung

Was wir bisher erreicht haben

Weil jedes Leben zählt

Mehr als 1000 Menschen wurden zurückgeführt und in ihrer Heimat wieder in die Gesellschaft integriert

Projekt Resgate ist in fast 30 Ländern aktiv

Mehr als 2 Mio. Schweizer Franken wurden allein in die Integrationsprogramme investiert

Betriebsaufwand 2018

Wir arbeiten ständig daran, unsere Kosten niedrig zu halten. 2018 verwendeten wir 78 Prozent unserer gesamten Betriebskosten für Reintegrationsprogramme, die Frauen und Männern zugutekamen, die sexuell ausgebeutet oder zur Zwangsarbeit gezwungen wurden.

0%
Fundraising
0%
Administration
0%
Projekt & Dienstleistung

Spenden Sie heute,

um eine Person vor sexueller Ausbeutung und Zwangsarbeit zu bewahren