Angebote

Der Verein Projekt Resgate hat zum Ziel, Opfer aus Menschenhandel, vorrangig Frauen aus der Prostitution, zu helfen. Dabei geht es nicht nur darum, ihnen bei der Rückkehr in ihr Heimatland behilflich zu sein, sondern vor allem um den Wiederintegrationsprozess in ein gesundes Leben, um so die Rückfälligkeit zu vermindern.

Essen

Miete und Möbel

Medizienische Betreuung

Weiterbildung

Aufbau von Mini-Business

Unsere Arbeit im Heimatland umfasst

  • Medizinische und Psychologische Betreuung
  • Beratung für Laufbahnplanung
  •  Finanzierung von Weiterbildungen und Mini-Business, Unterstützung bei Lebensunterhalt und Ähnlichem (in Zusammenarbeit mit unseren Partnerorganisationen vor Ort)
  • Regelmässige Begutachtung der erfolgreichen Integration durch stetigen Kontakt mit Bezugsperson vor Ort

Der grösste Anteil der Rückkehrhilfe, die durch Projekt Resgate geleistet wird, dient als Starthilfe beim Aufbau eines Mini-Business. Dies ist darum wichtig, weil Arbeitslosigkeit einer der Hauptgründe ist, dass Menschen Opfer von Menschenhandel und Prostitution werden. Die erfolgreiche Integration ist der Schlüssel für die Nachhaltigkeit unserer Arbeit.

Dieser Prozess der Integration kann bis zu 4 Jahren dauern und somit gilt es zu berücksichtigen, dass die Zahl der Menschen, die momentan bei der Integration unterstützt werden grösser ist, als die Anzahl der im 2019 zurückgeführten Personen.